Volles, schönes Haar: Echthaarperücken für jeden Typ, Teil 2

Svenson News Nachrichten
30 November, 2012

Perücken – ob bei erblich bedingtem Haarausfall (androgenetische Alopezie) oder beispielsweise Haarverlust in Folge einer Chemotherapie – sind ein schneller, guter Weg zurück zu vollem, schönen Haar.

Wer sich mit einer Perücke dafür entscheidet, sein Aussehen zu verändern, sollte bei der Wahl der neuen Haarfarbe seinen Farbtyp berücksichtigen, rät Europas führendes Haarinstitut Svenson.

1) Kupferblond, ein helles oder goldenes Blond passen zum blassen Frühlingstyp. Dieser Typ kennzeichnet sich durch einen transparenten Teint, manchmal auch Sommersprossen sowie blaue, grüne oder graue Augen.

2) Naturähnliche Farbtöne eignen sich am besten für den Sommertyp – gerne auch ein paar Nuancen heller oder dunkler. Den Sommertyp erkennt man an einer eher helleren Haut, dunkelblonden bis brünetten Haaren und blauen, grünen oder bräunlichen Augen.

3) Rottöne empfehlen sich am besten für den warmen Herbsttyp. Dieser Farbtyp hat einen beigen, warmen Hautton, meist mit Sommersprossen, tiefgrüne, blaue oder braune Augen und haselnuss-, kastanien- oder dunkelbraune Haare.

4) Haarfarben, die der Naturhaarfarbe besonders ähnlich sind, eignen sich für den kontrastreichen Wintertyp am besten, also Schwarz oder kräftige Brauntöne, keinesfalls Blond – dies lässt Schneewittchen-Typen blass und matt aussehen. Der Wintertyp hat  dunkelbraunes bis schwarzes Haar, sehr helle, blasse Haut und hellgrüne, hellblaue oder hellgraue Augen.

Wer sich für eine Perücke interessiert, kann sich in den 16 deutschen Svenson Haarstudios kostenlos beraten und untersuchen lassen.