Tipps und Frisuren für volleres Haar

Svenson News Nachrichten
12 November, 2014

Haar ohne Volumen ist ein sehr weit verbreitetes Haarproblem und auch eines der offensichtlichsten, denn solches Haar ist matt, wirkt platt, glanzlos und sogar schmutzig, ohne es wirklich zu sein. Es gibt viele Ursachen für diesen Haartyp, angefangen bei der Genetik über Klimafaktoren, mangelnde spezifische Pflege oder die Verwendung ungeeigneter Kosmetik bis hin zu Stress. Glücklicherweise gibt es immer mehr spezifische Produkte, um mehr Volumen ins Haar zu zaubern, und zahlreiche Strategien (Haarschnitt, Frisuren, Arten, wie das Haar gebürstet und geföhnt wird …) können eingesetzt werden, um diesem Problem zu begegnen und den kraftlosesten Haarmähnen wieder Schwung und Fülle zu verleihen.

Der Haarschnitt ist ein entscheidender Faktor. Die beste Option für dieses Problem sind Stufenschnitte, die Schwung und Fülle bringen. Die ideale Haarlänge ist mittellang, denn längeres Haar leidet unter der Schwerkraft und verliert so an Volumen im oberen Teil. Hinsichtlich des Farbtons eignen sich Strähnchen ausgezeichnet, denn sie verleihen dem Haar unregelmäßige Lichtreflexe, durch die das Haar voller aussieht.

Der beste Tipp für mehr Haarvolumen ist die Nutzung spezifischer Produkte für diesen Haartyp. Shampoos für feines, kraftloses Haar zeichnen sich durch ihre leichte Textur und geringe Dichte aus und enthalten Bestandteile, mit denen der Durchmesser der Haarfaser von innen erhöht wird. Auch die Haarspülung sollte spezifisch für diesen Haartyp sein; es ist wichtig, sie in geringer Menge (nicht größer als eine Walnuss) nur für lange Haare zu verwenden. Die allgemein als Spray angebotenen Volumenspender dienen auch dazu, das Haar „dicker“ und kraftvoller zu machen. Sie müssen in geringen Mengen auf das trockene Haar unter Ausschluss der Wurzel aufgetragen werden.

Die Art, das Haar zu bürsten, ist ein weiterer Faktor, der das Volumen beeinflusst. Breite Bürsten mit natürlichen Borsten sind die besten, um feines Haar zu kämmen und zu entwirren, ohne dass es platt wird. Und die Föhntechnik ist entscheidend. Am besten entfernt man zuerst die Düse des Föhns, föhnt die Haare an der Wurzel kalt und hebt sie mit der Luft hoch. Dann steckt man die Düse auf den Föhn und trocknet die Haare kopfüber mit warmer Luft. Anschließend bringt man die Haare mit den Fingern in Form und gibt ihnen Volumen.

Ferner kann man auch auf spezielle Frisuren für feines Haar zurückgreifen, mit denen zumindest optisch mehr Fülle erzielt wird. In diesem Sinne eignen sich sehr gut Hochsteckfrisuren. Mittellange Haare, deren Spitzen mit einer Rundbürste nach außen geföhnt werden, sorgen für Schwung und Fülle.

Ein Express-Tipp: Tragen Sie das Haar mit Seitenscheitel und wechseln Sie dabei jeden Tag die Seite. So erreichen Sie mehr Volumen an den Wurzeln.