Sind Mützen schlecht für die Haare?

Svenson News Nachrichten
28 Oktober, 2011

Europas führendes Haarinstitut Svenson sagt ganz klar: Nein, es handelt sich hier nur um einen Mythos. Das Tragen von Mützen verursacht keinen Haarausfall.

Wahrscheinlich ist dieses Märchen entstanden, da vor allem Menschen mit lichtem Haar gerne Mützen tragen, um dies zu kaschieren. Die Mütze ist dann jedoch die Folge, nicht die Ursache des Haarausfalls.

Eine Kopfbedeckung wirkt sich – vor allem im Sommer – sogar positiv auf den Haarwuchs aus, da sie vor schädlichen Umwelteinflüssen und UV-Strahlen schützt. Es sollte jedoch darauf geachtet werden, dass Mützen nicht zu eng sitzen, da ansonsten beim Auf- und Absetzen Haare abgerissen werden könnten.

Wer von Haarausfall betroffen ist und eine individuelle Lösung sucht, findet bei Svenson kompetente Ansprechpartner. Svenson Haarstudios gibt es in 15 deutschen Städten. Die Beratung und Haaranalyse bei Svenson ist kostenlos und unverbindlich (Online-Terminvereinbarung).