Schuppen und fettiges Haar: Beeinflussen sie Haarausfall?

Svenson News Nachrichten
15 Oktober, 2015

schuppenSchuppen und fettiges Haar können zusammen oder getrennt auftreten. Fettiges Haar kann die Ursache von Schuppen sein. Beide Haarprobleme führen jedoch zu sprödem, kraftlosem Haar ohne Volumen, das unsauber aussieht, auch wenn es gerade gewaschen wurde. Schuppen und fettiges Haar  beeinflussen sowohl den Zustand als auch die Ästhetik des Haars. Betroffene machen sich deswegen oftmals  Sorgen, denn die Hautabschuppungen und überschüssiges Fett, durch das die Haare verkleben und platt aussehen, machen jede Frisur zunichte.

Beide Probleme haben ihren Ursprung in der Kopfhaut. Wie kommt es zu fettigem Haar? Hier müssen wir die Talgdrüse näher erklären. Sie befindet sich an der Wurzel jedes Haarfollikels und ist für die Produktion von Talg (Komponenten: u. a. Fette, Zellen, Säuren) zuständig. Talg ist wichtig für die Gesundheit und Schönheit des Haars. Talg schützt die Haut vor dem Austrocknen und vor anderen Umwelteinflüssen.
Steigt  dieTalgproduktion aus unterschiedlichen Gründen (genetischer, hormoneller, umwelt-, ernährungsbedingter Art) unkontrolliert an, ist die Haarwurzel von zu viel Fett umgeben. Der überschüssige Talg kann sich auch auf das übrige Haar ausbreiten.

Schuppen entstehen durch eine übermäßige Abschuppung der Kopfhaut aufgrund heterogener Faktoren, angefangen bei den erblich bedingten bis zu den Nebenwirkungen ungeeigneter Haarprodukte. Diese erhöhen den natürlichen Hautabschuppungsprozess. Dadurch lösen sich immer mehr abgestorbene Zellen, die zu den charakteristischen, weißen Schuppen führen. Wird fettiges Haar nicht entsprechend behandelt, kann es zudem Schuppen begünstigen.

Was kann passieren, wenn diese Haarprobleme nicht oder falsch behandelt werden?

Störungen, welche das korrekte Funktionieren der Kopfhaut betreffen und nicht angemessen behandelt werden, können sogar den Zustand des neu wachsenden Haars beeinträchtigen und bewirken, dass es vorzeitig wieder ausfällt.
Das A und O jeder Behandlung von schuppigem oder fettigem Haar ist, es mit einem Produkt zu waschen, das spezifisch für dieses Haarproblem entwickelt wurde. Das Angebot  ist sehr reichhaltig. Komplette Produktpaletten (Shampoo, Spülung, Haarkur und Haarstylingprodukte) werden für fettiges Haar und Schuppen verkauft.

Bei der Behandlung von Schuppen hat sich die Anwendung von Salicylsäure für das Haar als eine der effektivsten Neuheiten herausgestellt. Dieser Stoff mit anerkannter keratolytischer Wirkung (d. h. er trägt zur Entfernung der abgestorbenen Hautzellen bei) wird zunehmend in Haarkosmetikprodukte aufgenommen und bei spezifischen Schuppenbehandlungen eingesetzt, mit denen die Schuppenbildung um bis zu 90 Prozent gesenkt werden kann.