Schönes Haar: 5 Tipps von Svenson für eine tolle Haarpracht

Svenson News Nachrichten
16 März, 2015

Nur wenigen Frauen ist tagein, tagaus eine Haarpracht vergönnt, die sie mit der Sonne um die Wette strahlen lässt. Denn es gibt viele Faktoren, die dem Haar schaden, etwa:
tägliche Gewohnheiten wie die übermäßige Nutzung von Haartrocknern, Glätteisen und ungeeigneten Haarfärbemitteln
– organische Umstände wie bestimmte Krankheiten oder Medikamente
– Umwelteinflüsse wie Sonne, Wind und andere Elemente

Sie möchten gesundes Haar mit Spannkraft, Volumen, Glanz und den übrigen Eigenschaften von schönem Haar?

Dem Haar stets die passende Pflege zu bieten – das ist der Schlüssel zu schönem, gesunden Haar. Lesen Sie hier fünf Tipps der Haarexperten von Svenson, wie Sie Ihrem Haar Gutes tun können.

1. Wenn Sie Glanz wollen, strapazieren Sie Ihr Haar nicht

Glanzloses Haar ist ein häufiges Problem. Grund dafür ist oft fehlende Feuchtigkeit. Unausgewogene Ernährung und ungeeignete Haarbehandlungen „stehlen“ dem Haar seinen Glanz. Die beste Lösung für dieses Problem ist, möglichst die Nutzung von Glätteisen und Haartrocknern zu vermeiden. Verwenden Sie Haarpflegeprodukte wie Kuren und Spülungen. Greifen Sie regelmäßig auf ein Serum zurück, das das Haar mit natürlichen Ölen und anderen wertvollen Stoffen versorgt. So regeneriert sich das Haar von Grund auf und der verlorene Glanz kommt zurück.

2. Mit der richtigen Haarpflege und dem richtigen Schnitt zu mehr Volumen

Viele Frauen klagen über zu wenig Haar-Volumen. Die Ursachen für dieses Problem sind unterschiedlich. Meist fehlt Volumen bei feinem oder besonders an der Wurzel fettendem Haar.
In solchen Fällen ist der Haarschnitt ganz besonders wichtig: Stufenschnitte, bei denen das Haar vom Ansatz her bearbeitet wird, geben ihm mehr Kraft und lassen es voluminöser wirken.  
Ganz wichtig ist auch die Verwendung von Volumen spendenden Haarprodukten, die speziell für die „Verdickung“ der Haare konzipiert sind.
Die Haare kopfüber zu föhnen, ist ein einfacher Styling-Trick, damit das Volumen länger hält.

3. Wenn Sie Haarprobleme haben, sollten Sie diese bekämpfen

Trockenes und sprödes Haar ist ein häufiges Haarproblem. In der Regel ist es das Ergebnis einer unpassenden Pflege. Aber glücklicherweise handelt es sich hierbei um ein Haarproblem mit vielen guten kosmetischen Lösungen. Das Angebot an regenerierenden Produkten (Shampoos, Spülungen, Kuren, Styling) ist vielfältig und sehr effektiv, sofern diese konstant verwendet werden.

4. Wählen Sie die geeignete Bürste für Ihren Haartyp und Ihre Frisur

Eine überschüssige Talgproduktion oder eine verlorene Haardichte (häufig ab dem 40. Lebensjahr) hängen oft damit zusammen wie man das Haar kämmt. Die Wahl des Kamms oder der Bürste ist elementar wichtig. Es gibt Modelle für jede Frisur, jeden Haartyp und jeden Bedarf (feuchtes Haar, Brushing, Entwirren usw.).

5. Man sieht Haar nicht nur, man riecht es auch

Zuletzt noch ein Problem, das vielen Frauen Probleme macht: schlecht riechendes Haar. Häufig tritt dieses Problem bei Raucherinnen auf oder bei Frauen, die sich lange in geschlossenen Räumen aufhalten. Die beste Art den Geruch zu bekämpfen, sind eine gute Haarpflege und häufiges Bürsten.