Perücke bei Krebs: Was muss sie leisten?

Svenson News Nachrichten
29 Mai, 2011

Svensons Perücken versprechen ein natürliches Aussehen.
Svensons Perücken versprechen ein natürliches Aussehen.

Mit der Diagnose Krebs gehen auch äußerliche Veränderungen wie Haarausfall einher. Speziell für Frauen ist dies ein ernstes Thema. Perücken sind im Rahmen einer Krebsbehandlung die perfekte Lösung, die individuell optimale Perücke zu finden ist dagegen  gar nicht so einfach. Immerhin gibt es eine breite Angebots- und Qualitätspalette – von etwa 50 bis zu deutlich über 1000 Euro.

Worauf sollte man bei einer Perücke achten, was muss sie leisten? Woher stammen die Haare von Echthaar-Perücken? Welche Perücke passt zu mir? Wie pflege ich meine Perücke?  Wie können Haarbehandlungen das Haarwachstum nach der Chemotherapie unterstützen?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in den nächsten Wochen und Monaten in diesem Blog von Europas führendem Haarinstitut Svenson.

Anforderungen an eine Perücke:

  1. Natürlichkeit und Ästhetik:
    Außenstehende dürfen nicht sehen, dass man eine Perücke trägt. Die Haare sollten sich möglichst so verhalten, als ob es die eigenen wären.
  2. Tragbarkeit und Wohlbefinden:
    Eine Perücke sollte bei jeder Temperatur und Aktivität tragbar sein. Wer sich für eine Perücke entscheidet, muss sich damit wohlfühlen. Wenn sie nur im Bad liegt, weil man sich einfach nicht mit dem neuen Zweithaar anfreunden kann, hat man sich wahrscheinlich für das falsche Modell entschieden oder viele Ängste, denen man sich noch stellen muss. Bei jeder Perücke wird man eine Eingewöhnungsphase haben und anfangs merken, dass die Perücke nicht das eigene Haar ist. Jedoch sollte das Wohlbefinden nach einiger Zeit so wie bei einer Brille oder Kontaktlinsen sein.
  3. Sicherheit:
    Eine Perücke darf in keiner Situation verrutschen, ob man Sport treibt oder ein Windstoß kommt.

Die Qualitäts- und Preisunterschiede bei Perücken liegen vor allem in der Haarqualität, der Montur und der Befestigungsart.

Marktführer Svenson verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung mit individuellen Zweihaar-Lösungen und verkauft Perücken aus Synthetikfaser / Kunsthaar sowie Echthaar. In 15 deutschen Städten kann man sich kostenlos und unverbindlich über eine perfekt passende Perücke im Rahmen einer Krebsbehandlung informieren.

Weitere Informationen zu Chemotherapie, Haarausfall und Perücken bieten auch der Krebsinformationsdienst und onmeda.

Hier geht es zu Teil 2:  Perücken aus Kunsthaar / Synthetikhaar: Vorteile und Nachteile