Nach der Chemotherapie: Wie Haarbehandlungen das Haarwachstum unterstützen können

Svenson News Nachrichten
22 August, 2011

Perücken sind eine kurzfristige, zuverlässige und ästhetische Lösung bei Haarausfall in Folge einer Chemotherapie. Damit die eigenen Haare nach Abschluss der Krebsbehandlung wieder besser und kräftiger nachwachsen, bietet Svenson als weltweit einziges Haarinstitut ergänzend medizinisch-kosmetische Haar- und Kopfhautbehandlungen an. Beispiele sind Laser- und Infrarotbehandlungen, Hochfrequenz- und Ozontherapie oder der Haar Regenerator.

Svenson ist Europas führendes Institut für Haargesundheit und -pflege und verfügt über 42 Jahre Expertise und Erfahrung rund um Haarausfall. Spezialisiertes Fachpersonal setzt neueste Erkenntnisse der Erforschung von Haar- und Kopfhautproblemen um und bietet zusammen mit innovativen Technologien individuelle Lösungen zur Behandlung von Haarausfall an. Die medizinisch-kosmetischen Haar- und Kopfhautbehandlungen von Svenson sind eine wirksame Lösung zur Prävention weiteren Haarausfalls und zur Stärkung des eigenen Haars. Dies bestätigt eine große Studie, überwacht von einem unabhängigen Unternehmen. Die Follikel werden bei den Behandlungen gereinigt, stimuliert und mit Nährstoffen versorgt.

Erfahrungsberichte und Kundenmeinungen zu den Svenson Haarbehandlungen können hier nachgelesen werden.

Svenson besitzt europaweit 65 Haarstudios mit über 500 Mitarbeitern. In Deutschland ist der Haarspezialist in 15 Städten mit Haarstudios (Übersicht) vertreten. Kunden werden diskret in Einzelkabinen betreut.