Regenera Haartherapie

Eine der fortschrittlichsten Behandlungen auf Grundlage der neuesten Erkenntnisse aus der Erforschung der Alopezie

Im menschlichen Körper gibt es verschiedene Zellarten. Eine davon ist die sogenannte Vorläuferzelle: Zellen die noch nicht ausdifferenziert  und gewissermaßen ‘Alleskönnerzellen’ sind. Sie konzentrieren sich  im Unterhautgewebe des Körpers aber besonders viele im Bereich der Haut des seitlichen Nackens und des unteren Hinterkopfes.

Die Behandlung von Haarausfall mit Vorläuferzellen ist eine der neuesten und fortschrittlichesten medizinischen Methoden:

  • Anhand mehrerer klinischer Studien wurde nachgewiesen, dass die Vorläuferzellen vor allem im festen Fettgewebe in konzentrierter Form und in großer Anzahl vorkommen
  • Die Zellen der Haarpapille bestehen aus einer einzigartigen Zellpopulation, in die der Haarfollikel eingebettet ist. Diese Zellen regulieren die Heranbildung der Haarwurzel und den Wachstumszyklus des Haares.
  • Bei geeigneter Stimulierung bewirken die Vorläuferzellen die Aufrechterhaltung der haarbildenden Funktion der menschlichen Dermalpapillen-Zellen sowie deren Vermehrung.

Wie werden die Progenitorzellen stimuliert?

Die Firma Svenson verfügt über das neuartige Rigenera Gerät und stellt dieses in ausgewählten Filialen den Dienst ihrer Kunden. Dank dieser Maschine kann ein Vorläuferzellenkonzentrat gewonnen und zur Regeneration der von Haarausfall betroffenen Stellen genutzt werden.

Die Rigenera-Technologie wurde speziell für die Anwendung in klinischen Verfahren der regenerativen Medizin, bei denen autologe Transplantationen von körpereigenem Gewebe des Patienten durchgeführt werden, entwickelt und hergestellt. Der Patient ist daher gleichzeitig Spender und Empfänger seiner körpereigenen Zellen und kann in nur einer Sitzung behandelt werden, indem die Anzahl von Vorläuferzellen in den zu behandelnden Bereichen erhöht wird.

Die Therapie, Schritt für Schritt

  1. Entnahme: Zuerst wird von einem Arzt eine Biopsie durchgeführt, d.h. es wird ein kleines Stück Gewebe aus dem Bereich des Nackens des Patienten entnommen.
  2. Stimulierung: Aufbereiten des gewonnen Gewebes, Zerkleinern der Gewebestücke und Einbringen in sterile Kochsalzlösung zum Herstellen des Vorläuferzellensubstrates. Einsetzen des Regenracons in das Aufbereitungsgerät, in dem die Extraktion der Vorläuferzellen aus dem Unterhautgewebe vollzogen wird.
  3. Mesotherapie: Das anhand dieses Verfahrens gewonnene Zellkonzentrat wird mithilfeeiner Injektionsnadel in die vom Haarausfall betroffenen Bereiche der Kopfhaut eingebracht.

Es handelt sich im ein sehr einfaches Verfahren, dass ambulant in einem Svenson Haarinstitut unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird. Der Patient kann danach sofort wieder aktiv am Alltagsgeschehen teilnehmen.

Die Regenera-Behandlung  wird im darauffolgenden Monat noch mit mehreren weiteren Behandlungssitzungen, in denen außerdem noch andere Techniken zur Anwendung kommen, ergänzt, wie etwa die Laser-Therapie mit Nanosomen gegen Haarausfall. Darüber hinaus wird eine ärztliche Voruntersuchung vor Beginn der Behandlung durchgeführt. Sechs Monate nach Abschluss der Behandlung werden die Ergebnisse derselben bei einer Nachuntersuchung bewertet.

Vorteile der Regenera Haarbehandlung

Die Innovation dieser Therapie ist die Gewinnung einer hohen Anzahl von Vorläuferzellen, die, wenn sie in die Kopfhaut eingebracht werden, dort zu Dermalpapillen-Zellen umgewandelt werden können. Das Haarwachstum kann so durch die vermehrte Anzahl der entsprechenden Zellen, wieder angeregt werden.

Termin vereinbaren
WIR KÜMMERN
UNS UM IHRE HAARE.
WIR SORGEN AUCH
FÜR DEN REST.
Die Svenson Haarinstitute
arbeiten unter
Einhaltung riguroser
Sicherheitsvorschriften
, um die
Gesundheit und Sicherheit für
Kunden und Mitarbeiter zu
garantieren.
Hier mehr zu unseren
Schutzmaβnahmen