Kann Haarausfall nach der Entbindung an Eisenmangel liegen?

Svenson News Nachrichten
27 Dezember, 2011

Fast alle Frauen erfreuen sich während der Schwangerschaft an ihren schönen, vollen Haaren. Ursache hierfür ist der steigende Östrogenspiegel. Das Hormon verlängert den Lebenszyklus der Haare und die Haare fallen weniger aus. Nach der Entbindung stellt sich der Hormonhaushalt wieder um und die Haare finden zu ihrem normalen Rhythmus zurück. Deshalb leiden viele Frauen zwei bis vier Monate nach ihrer Schwangerschaft unter vermehrtem Haarausfall, erklären die Haarspezialisten von Svenson, Europas marktführendem Institut für Haargesundheit und Haarpflege. Die Umstellung des Hormonhaushalts ist einer der Gründe für Haarausfall nach der Entbindung.

Eine weitere Ursache für Haarausfall nach der Entbindung kann jedoch auch Eisenmangel sein. Bereits in der Schwangerschaft kommt ein Eisenmangel nicht selten vor: Weil ein großer Teil der Nährstoffe für das Baby bestimmt ist, kann es passieren, dass die werdende Mutter unter Eisenmangel leidet. Besonders bei Blutverlust, etwa durch einen Kaiserschnitt, kann es ebenfalls zu Eisenmangel im Körper kommen. Was oft vergessen wird: Auch nach der Schwangerschaft bleibt der Eisenbedarf erhöht, über die komplette Stillzeit hinweg. Nicht zuletzt muss sich der Körper der Mutter erst von den Strapazen der Schwangerschaft und der Geburt erholen.

Müdigkeit oder Blässe sind deutliche Symptome eines Eisenmangels. Wer rechtzeitig darauf reagiert, kann durch die Einnahme von Eisenpräparaten Folgeerscheinungen wie Haarausfall verhindern. Des Weiteren sollten Frauen besonders in der Schwangerschaft und nach der Geburt auf eine eisenreiche Ernährung achten. Besonders eisenhaltige Lebensmittel sind Innereien wie Leber, Hefe, Haferflocken, Eier und Petersilie.

Über Haarausfall – beispielsweise nach der Entbindung – beraten die Haarexperten von Svenson in den 16 deutschen Svenson Haarstudios kostenlos und unverbindlich. Zur Beratung zählt auch eine Haaranalyse. Diese ist ebenfalls gratis und unverbindlich.