Haarfärbemittel: drei Tipps für die richtige Anwendung

Svenson News Nachrichten
5 Juli, 2015

Haarfärbemittel sind ideal, um den Look zu verändern, die natürliche Haarfarbe hervorzuheben oder graue Haare abzudecken. Sie werden schon seit Urzeiten angewendet. Schon im alten Ägypten veränderten die Frauen ihren Haarton mit Cremes aus natürlichen Wirkstoffen. Seitdem hat sich das Haarefärben schnell entwickelt. Heute ist es ganz einfach, seine natürliche Haarfarbe in nur 20 bis 30 Minuten zu verändern. Außerdem enthalten die neuen Formeln Wirkstoffe, die für die Haargesundheit nicht mehr so schädigend sind.

Vor und nach der Anwendung von dauerhaften Colorationen oder Tönungen sollten Sie jedoch stets einige Haartipps berücksichtigen:

1) Bereiten Sie Ihr Haar optimal auf die Färbung vor: Wie ist der Zustand Ihrer Kutikula? Ist sie zerstört, zeigt sich das Haar stumpf und glanzlos. Deshalb ist es ganz wichtig, das Haar vor dem Färben ordnungsgemäß vorzubereiten, vor allem, wenn das Färbemittel Ammoniak enthält. Gönnen Sie Ihrem Haar zusätzliche Nährstoffe und Feuchtigkeit über Haarkuren und Spülungen, die die Schönheit des Haars sicherstellen.

2) Wählen Sie aus dem reichhaltigen Angebot die Art der Haarfärbung, die Ihnen gefällt und auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist: 
– permanente Färbungen auf der Grundlage der Oxidation, die die Haare gleichzeitig entfärben, in den natürlichen Haarton einfärben und graue Haare vollständig abdecken
– einfache Tönungen, die sich mit der Zeit wieder auswaschen (meist nach rund fünf oder sechs Haarwäschen), sodass das Haar schließlich seine anfängliche Haarfarbe zurückgewinnt
– permanente, ammoniakfreie Intensivtönungen, die dazwischen liegen; sie sind sanfter  und vermeiden den grauen Haaransatz

3) Haarpflege nach einer Haarfärbung: Vergessen Sie nicht, dass das Haarefärben aggressiv für das Haar ist. Sie sollten daher immer spezifische Shampoos, Spülungen und Haarkuren für coloriertes Haar verwenden. Sehr aggressive Produkte und ungeeignete Haarpflege können den Prozess des Haarausfalls beschleunigen.
Experten empfehlen für gefärbtes Haar ein Shampoo mit saurem PH-Wert. Denn die Haarfärbeprodukte haben einen alkalischen PH-Wert, um die Kutikula zu öffnen und die Farbe hineinzufügen.
Die beste Strategie, um dem Haar sein Gleichgewicht zurückzugeben, ist die Nutzung von Produkten mit entgegengesetztem (also saurem) PH-Wert.
 Mit diesen Formeln können die Kutikula geschlossen, die Farbe gehalten und das Haar wieder weich gemacht werden. Ferner wird empfohlen, die Haare zuletzt mit kaltem Wasser auszuwaschen.