Fortschritte beim Kampf gegen den Haarausfall – neue Forschungsergebnisse

Svenson News Nachrichten
17 Januar, 2012

Welche neuen Ergebnisse gibt es in der Erforschung von Haarausfall? Europas führendes Haarinstitut Svenson informiert: Vor wenigen Jahren führte der US-amerikanische Dermatologe George Cotsarellis eine Studie an verwundeten Mäuserücken durch, um herauszufinden, was mit den Stammzellen der Follikel nach diesen Verletzungen passiert. Er fand heraus, dass der verletzte Bereich nach einigen wenigen Wochen wieder mit Fell bedeckt war. Somit war bewiesen, dass sich während des Heilungsprozesses nicht nur die Haut, sondern auch das Fell erneuert. Cotsarellis fand ebenfalls heraus, dass die kahlen Bereiche der Kopfhaut genauso viele Stammzellen enthalten wie die mit Haar bewachsenen Bereiche der Kopfhaut. Dies bekräftigt die These – so die Experten von Svenson –, dass man versuchen muss, diese Stammzellen so zu aktivieren, dass sie wieder beginnen, Haar zu produzieren.

Der Facharzt Cheng-Ming Chuong, Pathologe an der Universität Südkalifornien, erforscht, welche Rolle Stammzellen bei der Regulierung und Aktivierung des Haarfollikelzyklusses spielen. Er hat ein Modell über die regenerative Entwicklung bei der Gesamtheit der Haarfollikel vorgestellt. Valerie Horsley, Wissenschaftlerin für Molekularbiologie und Zellwachstum an der Universität Yale versucht mit ihrem Forschungslabor herauszufinden, wie Stammzellen und andere Zelltypen interagieren, um die Funktion der Haarzellen zu regulieren. Sie hat durch eine kürzlich durchgeführte Studie bestätigt, dass die Signale der Stammzellen, die sich in der Fettschicht der Haut befinden, zur Stimulierung des Haarwachstums beitragen können.

In der Studie, die an Mäusen durchgeführt wurde, konnte bewiesen werden, dass Haare regeneriert werden können. Die Spezialisten von Svenson erklären, dass man mit medizinisch-kosmetischen Haarbehandlungen das Problem der Kahlköpfigkeit lösen kann – sowohl bei Männern als auch bei Frauen – wenn man es schafft, dass „die Fettzellen in der Haut Signale senden und die latenten Stammzellen in den Haarfollikeln stimulieren, um zu erreichen, dass das Haar wieder wächst“.

Millionen Frauen und Männer in Deutschland sind von Haarausfall betroffen. Dies verpflichtet die Spezialisten wie Svenson dazu, hinsichtlich neuer Behandlungsmethoden für das Haar und seine Pflege immer auf dem neuesten Stand zu sein. Die Behandlungsmethoden von Svenson sind auf den Kampf gegen Haarausfall ausgerichtet – und zwar mit den fortschrittlichsten Mitteln, die aktuell verfügbar sind, und ohne die neuesten Entwicklungen zur Bekämpfung der verschiedenen Haarprobleme aus dem Blick zu verlieren. Das international agierende Unternehmen Svenson stellt sie allen Interessenten in seinen Haarstudios zur Verfügung.