PRP- und Mesotherapie

Regenerative Behandlungen als Hilfe bei Haarausfall

Die PRP-Therapie ist einer der großen Fortschritte in der regenerativen Medizin. Sie besteht aus der Anwendung von plättchenreichem Plasma. Populär wurde sie durch ihre guten Ergebnisse bei der Behandlung von Verletzungen berühmter Athleten.

Die Anwendung von plättchenreichem Plasma stimuliert die Bildung neuer Blutgefäße und regeneriert das geschädigte Gewebe. Auf die Haargesundheit übertragen, helfen sie, die optimale Funktion der Kopfhaut wieder herzustellen und das Wachstum von neuem Haar zu fördern.
Als erfolgreiche, schonende Behandlungsmethode von Haarausfall bietet das Svenson Fachinstitut für Haargesundheit sowohl die PRP-Therapie, oder die Mesotherapie, als auch eine Kombination aus beiden an. Der Unterschied zwischen den beiden Behandlungsarten: Bei der PRP-Therapie wird plättchenreiches Blutplasma (zentrifugiertes Eigenblut) mittels feiner Nadeln in die Kopfhaut eingespritzt. Bei der Mesotherapie werden Aktivwirkstoffe (wie Vitamine,Vitalstoffe, homöoathische Substanzen oder z.B. Hyaluronsäure) in die Kopfhaut injiziert.

Nach eingehender Beratung, Untersuchung und Diagnose werden die PRP-Therapie oder die Mesotherapie von erfahrenen Ärzten direkt im Svenson Haarzentrum durchgeführt.

PRP-Haartherapie:

Die PRP-Therapie ist ein einfacher, nicht-chirurgischer Eingriff, schonend, sehr gut verträglich und effektiv. Dem Patienten wird eine kleine Menge Blut abgenommen. Dieses wird zentrifugiert und filtriert, um das konzentrierte, angereicherte Plasma zu gewinnen. Im Anschluss spritzt der Arzt das PRP-Serum in die Kopfhaut ein. Auf diese Weise werden die Blutplättchen, Wachstumsfaktoren und Proteine freigesetzt und so Haar- und Stammzellen aktiviert.
Die Injektionen erzielen somit eine natürliche Zellerneuerung . Sie stimulieren das Gewebe, steigern die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung der Kopfhaut, die Haarwurzeln werden besser mit Nährstoffen versorgt. Die Wachstumsfaktoren reaktivieren die Haarfollikel und regen diese zur Regeneration an. Der Haarausfall wird gestoppt. Die vorhandenen Haare wachsen dichter und kräftiger. Sogar neues Haarwachstum (Neubildung von Haarfollikeln) kann angeregt werden.

Der große Vorteil dieser Therapie: Die Wachstumsfaktoren werden vom Körper nicht abgestoßen, denn sie stammen vom Patienten selbst (Transfusionen des eigenen Plasmas). Die PRP-Haartherapie ist für Frauen und Männer gleichermaßen geeignet. Mit dieser Methode kann jede Form des Haarausfalls behandelt werden.

Mesotherapie:

Bei der Mesotherapie werden individuell auf den Patienten abgestimmte Aktivwirkstoffe (wie Vitamine, Vitalstoffe, homöopathische Substanzen oder z.B. Hyaluronsäure) mit ganz kleinen feinen Nadeln in die Kopfhaut injiziert. Die Wirkstoffe gelangen so genau an die Haarfollikel, wo sie benötigt werden.

Die Mesotherapie verbessert die Durchblutung der Kopfhaut, verringert den Haarausfall, verbessert die Haarqualität und sorgt dafür, dass die Haare wieder nachwachsen können.

Die PRP- und Mesotherapie bei Svenson:

Die PRP- und Mesotherapie der Svenson Fachinstitute für Haargesundheit können kombiniert oder auch einzeln angewandt werden, ganz den persönlichen Bedürfnissen unserer Patienten angepasst. Die PRP-Therapieanwendung erfolgt ambulant und einem Zeitintervall von 12 Wochen zwischen jeder Anwendung. Nach jeder Behandlung kann der Patient ohne Einschränkungen seinem gewohnten Alltag nachgehen.

Die PRP- und /Mesotherapie kann mit anderen Lösungen gegen Haarausfall (etwa Haartransplantationen und weiteren Haartherapien) kombiniert werden.